August 10, 2020

Berufsorientierung

Als Grundsatz des Berufsorientierungskonzepts der Oberschule Flotwedel gilt das Bemühen um eine Vor­bereitung der Schüler/innen zur Aufnahme einer Berufstätigkeit und die Befähigung, eine begründete Be­rufswahlentscheidung zu treffen. 

Dazu werden berufsorientierende Maßnahmen auf der Grundlage schulformspezifischer Zielsetzungen und unter Berücksichtigung der Gegebenheiten in Celle und Umgebung durchgeführt. Eine fächerübergreifende Berufsorientierung wird angestrebt. Die Klassen werden durch eine sozialpädagogi­sche Fachkraft im Rahmen des Programms zur Berufsorientierung und Berufsbildung gezielt unterstützt. Darüber hinaus arbeiten die Fachlehrkräfte und die Sozialpädagogin aktiv mit Betrieben, Wirtschaftsver­bänden, berufsbildenden Schulen, der Berufsberatung der Arbeitsagenturen und anderen außerschulischen Partnern zusammen. Ebenso ist die Durchführung von Kompetenzfeststellungsverfahren ein fester Be­standteil der Berufsorientierung an unserer Schule. Somit soll ein erfolgreicher Berufseinstieg ermöglicht und eine Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit der Schüler/innen erzielt werden.   

Umsetzung der Maßnahmen in den einzelnen Jahrgängen: 

  • ab Klasse 5Zukunftstag
  • ab Klasse 7 – Betriebserkundungen  
  • Infomobil der Metall- und Elektroindustrie
  • Kompetenzfeststellungsverfahren Profil-AC
  • ab Klasse 8Betriebspraktikum (als Orientierungspraktikum)
  • BIZ-Besuch / Berufsberatung  
  • Praxistage
  • Klasse 9 / 10: Betriebspraktikum (als Eignungspraktikum)
  • „Check the job“ 
  • Berufsberatung 
  • Anmeldung an den BBS-Schulen
  • Speed-dating
  • Bewerbungstraining 
  • Schülerfirmen